ANSTOSS BERLIN | Kunst macht Welt

22.06.2006 – 17.09.2006

 

Führende Global Player der aktuellen Kunst haben ihre Basis in Berlin. Eine rapide wachsende Kunstszene zeigt sich hier besonders vernetzt und reflektiert, dynamisch und weltoffen. Als spannender Anziehungspunkt ist die deutsche Hauptstadt zum zentralen Kommunikationsort kreativer Kräfte geworden. Wer dabei wen anstößt und was den Kick ausmacht, Berlin zu mögen, ahnen nur wenige. "ANSTOSS BERLIN" stellt die wichtigsten Protagonisten vor und macht das innovative Potenzial dieser Stadt zum ersten Mal in diesem Umfang sichtbar. Mehr als sechzig Künstler aus einundzwanzig Nationen präsentieren ihre aktuelle Kunst am Waldsee. Haus und Park laden dazu ein, anhand der Werke über das neue nachzudenken, was ist, was bleibt und was kommt.

Teilnehmer: Franz Ackermann, Norbert Bisky, John Bock, Candice Breitz, Michel de Broin, Angela Bulloch, Janet Cardiff & George Bures Miller, Björn Dahlem, Tacita Dean, Marcel van Eeden, Olafur Eliasson, Thomas Eller, Michael Elmgreen & Ingar Dragset, Ayse Erkmen, Simon Faithfull, Valerie Favre, Thomas Florschuetz, Adib Fricke, Bernard Frize, Christine de la Garenne, Katharina Grosse, Asta Gröting, Carla Guagliardi, Mona Hatoum, Eberhard Havekost, Stuart Haygarth, Swetlana Heger, Arturo Herrera, Olav Christopher Jenssen, Takehito Koganezawa, Clemens Krauss, Via Lewandowsky, Thomas Locher, Robert Lucander, Melanie Manchot, Rémy Markowitsch, Jonathan Meese, Björn Melhus, Jonathan Monk, Joel Morrison, Frank Nitsche, Manfred Pernice, Daniel Pflumm, Bettina Pousttchi, Quin Yufen, Thomas Rentmeister, Gerwald Rockenschaub, Miguel Rothschild, Anri Sala, Karin Sander, Albrecht Schäfer, Shimabuku, Tino Sehgal, Ann-Sofi Sidén, Markus Sixay, Florian Slotawa, Rirkrit Tiravanija, Till Velten, Corinne Wasmuht, Peter Welz.

 

"ANSTOSS BERLIN - Kunst macht Welt" steht unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, Bestellung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder T. 030-801 89 35

 

Gefördert durch die Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin